Dienstag, 16. August 2016

Zweiter Kollektiv-Fonds macht dicht

Nachdem im vergangenen Jahr der sharewise Community-Fonds bereits geschlossen wurde, beendet im August 2016 auch der Intelligent Recommendations Global Growth Fonds  den Handel. Der Fonds war im Nobember 2013 mit großen Ambitionen gestartet, konnte aber nicht ausreichend Anlegergelder einsammeln. Zuletzt kam der Fonds nur noch auf 1,7 Millionen Euro assets under management.

Fondsinitiator und Gründer von Intelligent Recommendations, Corvin Schmoller, hat mit dem Fonds während der drei Jahre Laufzeit nie die selbst gesetzte Benchmark, den MSCI World erreicht. Für das Aus des Fonds werden auch die hohen Verwaltungskosten verantwortlich gemacht. Allerdings konnte der Fonds, der einen Deutschland- und Europa-Bias hatte, annähernd mit dem Dax oder dem EuroStoxx mithalten.

Wer nun weiterhin auf die "Überlegenheit des Kollektivs" bei der Geldanlage setzen will, kann dies mithilfe von mehreren Zertifikaten tun, die Intelligent Recommendations zum Teil bereits 2013 aufgelegt hat. Auf der Social-Trading-Plattform Wikifolio bietet Schmoller insgesamt acht Zertifikate an, die nach Risiko-Einstufung unterschieden werden. Dem Fondskonzept am ähnlichsten ist das Zertifikat KI-Investor, der eine Aktienquote zwischen 80 und 100 Prozent hält. Derzeit umfasst das Portfolio rund 120 internationale Einzeltitel, wobei auch hier ein Übergewicht in deutschen und europäischen Aktien besteht.

In punkto Performance kann sich das Wikifolio-Zertifikat durchaus sehen lassen: Auf Sicht der vergangenen drei Jahre wurde der Dax outperformt.

Dienstag, 9. August 2016

Start der Social-Trading-Strategie auf ayondo

Nach dem Fintech-Depot im vergangenen Jahr, das zeigen sollte, wie und in welche Anlageformen und Instrumente der Anleger in der "neuen Welt" der Fintechs investieren kann, wird nun eine eigene Social-Trading-Strategie im Blog vorgestellt und begleitet.

Montag, 14. März 2016

FinTech - Themenschwerpunkt auf der Invest

Die "Finanzrevolution" durch FinTech findet immer mehr öffentlichen Widerhall. Auf der Anlegermesse Invest am 14. und 15. April wird das Thema gleich auf zwei Bühnen in Podiums-Diskussionen behandelt.

Freitag, 1. Januar 2016

Fintech-Depot - die Jahresbilanz

Das kleine virtuelle Anlage-Experiment ist beendet. Wie eignen sich Handels- und Trading-Strategien der "Neuen Technologien", um daraus ein breit diversifiziertes Depot zu bestücken? Dies war die Ausgangs-Fragestellung vor einem Jahr.
Genutzt wurden dabei zwei "Robo-Advisors", ein Fonds, dessen Portfolio per "kollektiver Intelligenz" bestückt wird, mehrere Social-Trading-Strategien, eine Crowd-Investing-Plattform und ein Handelssystem, das auf der Auswertung von Social-Media-Aktivitäten basiert. Dazu wurde ein über eine Fintech-Plattform rabattierter aktiv gemanagter Aktienfonds "gekauft".  (Aufbau des Fintech-Depots).

Montag, 12. Oktober 2015

ING-Diba Anlage-Wegweiser mit easyfolio

Mit einem "Wertpapier-Wegweiser" hat die Direktbank ING-Diba eine Kampagne gestartet, um vor allem Anlage-Anfänger für das Aktien- und Fondssparen zu begeistern. Das Institut, das in Deutschland mit acht Millionen Kunden drittgrößte Privatkundenbank ist, nutzt dabei die easyfolio-Fonds als Anlagelösung für private Investoren mit unterschiedlicher Risikobereitschaft und Anlagehorizont.

Montag, 28. September 2015

sharewise Community Fonds wird geschlossen

Funktioniert Schwarmintelligenz als Fondsprodukt doch nicht? Zumindest kann der Community-Fonds der Empfehlungs-Plattform sharewise nach drei Jahren nicht mehr weiter versuchen, den Gesamtmarkt zu schlagen.

Der Fonds, der im Oktober 2012 seinen Start feierte, konnte nach Angaben der Kapitalverwaltungs-Gesellschaft Hauck & Aufhäuser zuletzt nur noch 1,8 Millionen Euro an verwaltetem Vermögen vorweisen, offenbar nicht genug, um das Produkt noch weiter am Markt zu halten. (s. dazu auch die Meldung von Fonds Professionell).

Montag, 24. August 2015

Social Trader im China-Crash

Krisenzeiten sind spannende Zeiten - weil sich hier in der Social-Trading-Szene öffentlich sichtbar die Spreu vom Weizen trennt. Ob es sich bei einem erfolgreichen Trader nur um einen "Trittbrettfahrer" der Aktien- oder Devisenmärkte handelt, wird hier schonungslos offenbart.
Auch, ob ein Trader ein funktionierendes Absicherungs-System sein eigen nennt, ob er Positionsgrößen bei heftigen Börsenausschlägen verringert, wenn er schon nicht auf der richtigen Seite unterwegs ist, ob er auf die sich anbahnenden Turbulenzen vielleicht reagiert, indem er dem Markt einfach einmal fern bleibt, all das zeigen die Trader auf den verschiedenen Plattformen.

Mittwoch, 22. Juli 2015

sharewise: Relaunch mit neuen Möglichkeiten für Anleger

Die Aktien-Empfehlungs-Plattform sharewise bietet seit Anfang Juli eine Reihe neuer Features für die Mitglieder der Aktien-Community an. Dabei nutzt das Münchener Unternehmen die Datenbanken der Konzermutter Minkabu aus Japan.

Seit 2013 gehört sharewise bereits zum japanischen Anbieter von Web 2.0 Plattformen, nun kann sharewise-Chef Stefan Nothegger das Ergebnis der Zusammenarbeit für eine neue Version von sharewise nutzen: "Wir bieten das erste Finanzportal, das Privatinvestoren eine umfassende Informationsquelle bietet, um beurteilen zu können, ob man eine Aktie kaufen, halten oder verkaufen sollte", so Nothegger.

Samstag, 11. Juli 2015

Fintech-Depot mit robuster Halbjahresperformance

Die breite Aufstellung des Fintech Depots über mehrere Anlageklassen, vor allem aber über eine Reihe unterschiedlicher Strategieansätze hinweg, hat das Gesamtportfolio auch im turbulenten Monat Juni vor nennenswerten Verlusten bewahrt.

Gegenüber dem Performance-Höchststand, der per Ende Mai mit 6,1 Prozent erreicht wurde, hat das Depot nur rund einen Prozentpunkt eingebüßt und steht zum Ende des ersten Halbjahres mit 5,1 Prozent im Plus.

Dienstag, 9. Juni 2015

ayondo schafft die Nachschusspflicht ab

Der Social-Trading-Anbieter und CFD-Broker ayondo hat per 9. Juni die Nachschusspflicht für seine Kunden abgeschafft. Ein Schritt, der wohl im Zusammenhang mit Verlusten vieler Trader nach der Aufhebung der Bindung des Schweizer Franken an den Euro durch die Schweizer Nationalbank SNB und die anschließenden Turbulenzen am Devisenmarkt in Zusammenhang stehen dürfte.

Donnerstag, 4. Juni 2015

easyfolio schafft Vermarktungssprung

Die drei ETF-Dachfonds, die die Münchener anbieten, haben es nun in die Vermarktungs-Pipeline einer der größten deutschen Direktbanken geschafft: Die ING Diba bietet die Fonds ab sofort prominent an.

Sonntag, 31. Mai 2015

Fintech Depot trotzt Finanzmarktschwankungen im Mai

Den Aktien- und Rentenmarkt hat es in den vergangenen Monaten ordentlich durchgeschüttelt. Das Fintech Depot hat die Schwankungen aber gut weggesteckt. Die breite Aufstellung in verschiedenen Anlageklassen, Produkten und Handelsansätzen hat's möglich gemacht.

Sonntag, 24. Mai 2015

Kickbacks fürs Kollektiv

Im Social Trading und -Investing sind Vergütungen für die Signalgeber üblich. Sie motivieren die "Top-Trader", ihr Know-how für die Anleger zur Verfügung zu stellen. Kleine Gratifikationen spielen aber auch bei Fonds-Anbietern und -Vermittlern eine Rolle, die neue Kunden und Anleger gewinnen wollen.

Samstag, 9. Mai 2015

High-Water Mark im Social Trading

Die Messlatte für die Vergütung von Social Tradern fällt je nach Plattform unterschiedlich aus. Bei einer Performance-orientierten Bezahlung müssen sich die Trader zumeist am erreichten Kontohöchststand orientieren. Die "High-Water Mark" bietet Chancen, aber auch Risiken aus Sicht der Anleger.

Dienstag, 28. April 2015

Nächste Übernahme im Social Trading

Ein Trend macht Karriere - auch als Übernahmeziel. In den USA ist mit Covestor vor wenigen Tagen einer der Pioniere im Social Trading übernommen worden. Käufer ist der langjährige Partner, einer der größten US-Online-Broker: Interactive Brokers.

Montag, 20. April 2015

Commerzbank steigt bei eToro ein

Über ihre Beteiligungs-Gesellschaft Commerzbank Ventures beteiligt sich die Commerzbank an der Social-Trading-Plattform eToro

Mittwoch, 15. April 2015

Fintech-Depot: Positive Bilanz des ersten Quartals

Dank boomender Aktienmärkte hat unser Fintech Depot eine außerordentlich gute Bilanz der ersten drei Monate 2015 geschafft. Vor allem die starke Positionierung in Dax & Co. über die Depotbasis aus ETFs und Aktienfonds sorgte dafür. Per Ende März lag das Gesamtplus bei 5,7 Prozent. Keiner der bislang drei Monate seit dem Start wurde damit mit Verlusten abgeschlossen. Zur detaillierten Depot-Aufstellung siehe die Tabelle am Ende des Beitrags.

Sonntag, 5. April 2015

Wie viel dürfen Social Trader verlieren?

Für Anleger ist der maximale Verlust, den sie beim Kopieren eines Top-Traders aushalten müssen, neben der Performance die wichtigste Kennziffer. Die Social-Trading-Plattformen greifen in ganz unterschiedlicher Weise ein, um die Verluste auf Anlegerseite in Schach zu halten.

Sonntag, 29. März 2015

Evolution oder Revolution durch Fintechs?

Kommen die neuen Formen der Geldanlage,die viele Start-up-Unternehmen anbieten wollen, ohne das Finanz-Establishment aus? Ist die Zeit der „klassischen“ Banken und Fondsgesellschaften abgelaufen? Die DVFA-Fintech-Konferenz in Frankfurt machte klar: Die Entwicklung dürfte eher in Richtung Kooperation als Konfrontation verlaufen.

Mittwoch, 18. März 2015

Wer ist was? Selbstfindung und Abgrenzungsversuche im Fintech-Sektor

Die Möglichkeiten des Internets der zweiten Generation machen eine unübersehbare Zahl von neuen Finanzdienstleistungen möglich. Information, Kommunikation und Transaktion liegen nur einen Mausklick voneinander entfernt. Die Entwicklung verläuft so rasant, dass sogar die Begriffe, die die einzelnen Tätigkeitsfelder beschreiben, noch in Bewegung sind.

Mittwoch, 11. März 2015

Fintech Depot: Weiter aufwärts im Februar

Auch den zweiten Monat seines Bestehens kann das Fintech Depot mit Zuwächsen abschließen. Dax & Co. auf Rekordniveaus - das verhilft vor allem den Aktienanteilen im Depot zu enormen Kurssteigerungen. Allerdings musste erneut eine eher enttäuschende Zwischenbilanz bei zwei Social-Trading-Strategien abgepuffert werden. Das Gesamtplus nach zwei Monaten liegt bei 4,8 Prozent. Zur detaillierten Depot-Aufstellung siehe die Tabelle am Ende des Beitrags.

Samstag, 28. Februar 2015

Social Trader und der Kampf gegen Windmühlen

"Der Markt kann länger irrational sein als man selbst solvent"! Der alte Börsenspruch von Starökonom John Maynard Keynes wird immer aktuell, wenn sich ein Markt in einer scheinbaren Übertreibungs-Phase befindet. Scheinbar - denn in Wahrheit ist dies eine Falle, in die immer wieder auch Social Trader tappen, beobachtet von einer staunenden Community.

Freitag, 13. Februar 2015

ayondo und Stockpulse kooperieren

Der Social-Trading-Anbieter ayondo bietet ab sofort seinen Kunden Sentiment-Daten des Kölner Spezialisten Stockpulse an. Stockpulse wertet täglich Tausende von Tweets, Facebook- und Board-Beiträgen aus und und ermittelt daraus Stimmungsbarometer, die die Bewegung der jeweiligen Aktien oder Indizes besser einschätzen lassen sollen.

Dienstag, 10. Februar 2015

Fintech-Depot: Die erste Monatsbilanz

Einen Start nach Maß hat unser beispielhaftes Fintech-Depot im ersten Monat seines Bestehens geschafft. Haussierende Aktienmärkte im Januar haben der Performance einen grundlegenden Schub gegeben - und auch die schwache Wertentwicklung gerade bei einigen kurzfristigen Trading-Strategien locker kompensiert. Das Gesamtplus nach einem Monat liegt bei 3,6 Prozent. Zur detaillierten Depot-Aufstellung siehe die Tabelle am Ende des Beitrags.

Montag, 9. Februar 2015

eToro schafft mehr Transparenz

Der Social-Trading-Anbieter eToro hat weitere wichtige Veränderungen auf seiner Plattform vorgenommen. Nachdem die Vergütung der "Popular Investors" vor einigen Wochen überarbeitet wurde und das Unternehmen eine Millionen-Finanzspritze erhalten hatte, nun ein nächster Schritt:

Freitag, 30. Januar 2015

Robo Advisors: Die "Bessere Geldanlage" der comdirect?

Privates Vermögensmanagement online, oft auf Indexfonds basierend und mit einem hochgezüchteten Tool versehen, das haben sich eine Reihe von kleineren Anbietern zum Ziel gesetzt. Auch die Commerzbank-Tochter comdirect hat ein solches Tool. Es verspricht die "Bessere Geldanlage".

Samstag, 24. Januar 2015

Social Trading braucht "Fractional Trading"

Als neue Form der Geldanlage ist Social Trading zum einem Trend geworden. Komplexe Handelsstrategien, die zuvor nur für größere Konten erhältlich waren, können dank der neuen Möglichkeiten auf kleinste Anlagebeträge herunter"gebrochen" werden. Die Anbieter nutzen dabei unterschiedliche Techniken.

Samstag, 17. Januar 2015

Social Trading-Broker leiden unter dem SNB Tsunami

Die Verwerfungen durch die Entkopplung des Schweizer Franken vom Euro-Kurs am Donnerstag haben Banken und Brokern Millionen, vielleicht sogar Milliarden Euro und Dollar an Verlusten beschert. Auch die Social-Trading-Branche spürt die Auswirkungen des Sturms am Devisenmarkt.

Mittwoch, 14. Januar 2015

Passiv wächst massiv

Der Siegeszug der ETF-Branche scheint nicht aufzuhalten. Die passiven Indexfonds verbuchten auch im vergangenen Jahr weitere deutliche Zuwächse. Und der Markt kennt auch Anfang 2015 noch keine Wachstumsgrenzen. Schließlich stehen die ETFs im Vergleich zu aktiv gemanagten Fondsprodukte fast noch am Anfang einer Aufholjagd.

Dienstag, 6. Januar 2015

Mitmachfonds bei Wikifolio

Die große Öffentlichkeits-Wirkung, die die Social-Trading-Plattform Wikifolio bietet, nutzt auch einer der in Deutschland erhältlichen "Mitmachfonds". Die Performance des Wikifolios unter dem Titel "KI Investor" ist interessanterweise besser als die des Fonds "Intelligent Recommendations Global Growth Fund"

Dienstag, 30. Dezember 2014

Fintech Depot - komplett, mit Bergfürst

Ein letzter 10-Prozent-Anteil des beispielhaften Fintech Depots soll in ein Crowdinvesting-Projekt fließen. Die Plattform Bergfürst bietet seit wenigen Tagen den Handel von Anteilen an einem Immobilienprojekt in Hamburg an. Die Entwicklung des Middendorf-Hauses wollen wir langfristg verfolgen.

Montag, 29. Dezember 2014

Fintech Depot – Social Media Handelssystem von Stockpulse

Die Auswertung von Aktien-Bewertungen und -Empfehlungen aus den sozialen Netzwerken betreibt das Kölner Start-up-Unternehmen Stockpulse inzwischen seit mehreren Jahren. Mehrere Analyse-Produkte sollen Anlegern dabei helfen, das „Sentiment“ für den Gesamtmarkt und Einzeltitel einzuschätzen und daraus Handlungs-Empfehlungen für das eigene Trading abzuleiten. (s.a. Kaufsignale von der Crowd)

Samstag, 20. Dezember 2014

Fintech Depot - Vier Social Trader

Ob Social Trading ein "Megatrend" ist, wie verschiedentlich in den Medien postuliert wird, bleibt abzuwarten. Dass Social Trading aus Sicht von Privatanlegern mehr Transparenz, Information und vor allem einen schnellen und kostengünstigen Zugang zu erfolgreichen Handelsstrategien bieten kann, soll auch mit den Anteilen an unserem Fintech Depot gezeigt werden (s.a. Was ist Social Trading).

Freitag, 19. Dezember 2014

ayondo verstärkt die Medienpräsenz - Kooperation mit ProSiebenSat.1-Tochter

Als "Quantensprung für die Entwicklung von ayondo" bezeichnet Robert Lempka, CEO der ayondo Gruppe im Interview mit der Schweizer Internet-Seite Moneycab, die neue Medienkooperation des Frankfurter Social Trading-Anbieters.

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Crowdinvesting als Anlageform

Crowdfunding und Crowdinvesting werden salonfähig, das zeigen die Erfolge gleich mehrerer Unternehmen, die eine neue Art der Anlage bieten. Private Investoren schlüpfen beim Crowdinvesting in eine ganz neue Rolle.

Samstag, 13. Dezember 2014

Fintech Depot - DWS Deutschland via moneymeets

Auch ein aktiv gemanagter Fonds soll sich in unserem Musterdepot ab Beginn 2015 wiederfinden und beobachtet werden. Der DWS Deutschland hat einen mehr als 20 Jahre währenden Track Record und kann als eines der "Dickschiffe" unter den Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland betrachtet werden. Derzeitiges Asset under Management (AUM) 4,3 Milliarden Euro.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

eToro bekommt Millionen-Finanzspritze

27 Millionen Dollar mobilisiert das weltweit größte Social-Trading-Netzwerk eToro für sein geplantes weiteres internationales Wachstum. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, haben sich an der Kapitalmaßnahme neben dem bereits bei eToro engagierten Finanzinvestor Spark Capital aus den USA auch das chinesische Venture Capital Unternehmen Ping An Ventures und eine Tochter der russischen Sberbank, SBT Venture Capital, beteiligt, die auf Investments im Fintech-Bereich spezialisiert ist. Ping An ist das größte nicht-staatliche Finanz-Unternehmen in China.

Dienstag, 9. Dezember 2014

Fintech Depot - Intelligent Recommendations Fonds

Zur Basis des Fintech Depots aus 40 Prozent passiven Indexfonds werden noch zwei weitere Fondsprodukte hinzu gefügt. Einer davon ist der Intelligent Recommendations Global Growth Fund.

Das Produkt, seit gut einem Jahr am Markt, setzt die Empfehlungen einer Vielzahl von Anlegern in Kaufentscheidungen um und will so die "kollektive Intelligenz" der Marktteilnehmer nutzen. Der Fonds wird von der luxemburgischen Axxion verwaltet. Fondsinitiator ist aber Corvin Schmoller, der seit einigen Jahren im Bereich "kollektive Intelligenz" forscht und eine Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums beim Aufbau seiner Anlageprodukte nutzen konnte.

Samstag, 6. Dezember 2014

Fintech Depot - Indexfonds mit justETF

Ingesamt 40 Prozent unseres beispielhaften Fintech Depots sollen als Basis in kostengünstige Indexfonds investiert werden. Nicht nur easyfolio, sondern zum Beispiel auch die ETF-Plattform justETF bietet dazu interessante Möglichkeiten, Musterportfolios zu übernehmen oder nach eigenen Vorstellungen zu modifizieren.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Social Trader auf dem Prüfstand - Wer kann EZB-Tage traden?

Am Aktien- und Devisenmarkt herrscht stets Aufruhr, wenn EZB-Präsident Mario Draghi Entscheidungen und Einschätzungen der Notenbank verkündet. So auch am heutigen Donnerstag.

Eigentlich eine Steilvorlage für Trader, die die hohe Volatilität, die enormen Schwankungen bei Dax oder Euro-Dollar intraday ausnutzen wollen. Bei Social Tradern spielen sich die Transaktionen quasi vor den Augen der Beobachter und Follower ab. Ein Blick in die Transaktions- und Positionsliste der Top Trader ist dabei besonders an solchen Tagen erhellend.

Dienstag, 2. Dezember 2014

Fintech Depot - Indexfonds mit easyfolio

Die Basis des Fintech Depot bilden passive Indexfonds. 40 Prozent des beispielhaft angelegten Kapitals sollen auf die Fondsprodukte entfallen. Die Hälfte davon wird in einen Dachfonds von easyfolio investiert.

Sonntag, 30. November 2014

News - FERI betreut Community-Fonds

Die Bad Homburger Vermögensverwaltung  FERI Trust ist seit wenigen Wochen Partner der Empfehlungs-Community sharewise und hat das Management des sharewise  Community Fonds übernommen. Nach Aussage von FERI-Geschäftsführer Christian Hermann nutzt die Vermögensverwaltung auch die Informationen aus der Anlegergemeinde für ihr Asset Management. Der Community-Fonds wird durch die Empfehlungen der Top 100 aus der sharewise-Gemeinde strukturiert. Allmonatlich finden Umschichtungen statt.

Samstag, 29. November 2014

Das Fintech Depot - Aufbau

Das Web 2.0 hat dem Anleger ganz neue Möglichkeiten aufgetan. Er kann die Strategien von Tradern auf Social-Trading-Plattformen kopieren. Er kann in „Mitmach-Fonds“ investieren, kann sich per Crowd-Investing in aussichtsreiche neue Unternehmen „einkaufen“ oder aber das „Sentiment“ aus dieser „Crowd“ für Investments nutzen. Nicht zuletzt sind durch die Technologien des Internets der zweiten Generation ganz neue Werkzeuge entstanden, die der Privatanleger einsetzen kann, um sich eine eigene Vermögensverwaltung aus passiven Indexfonds selbst zu erstellen.

Samstag, 22. November 2014

Social Trading vor dem nächsten Quantensprung

Die Gespräche und Eindrücke von der diesjährigen „World of Trading“ und die Nachrichten aus der Branche während der vergangenen Monate lassen einen Schluss zu: Im Markt für Social Trading und Social Investing steckt noch gewaltiges Potenzial. In den kommenden Monaten könnten die Weichen für weiteres Wachstum gestellt werden.

Donnerstag, 20. November 2014

Vorschau: Social Trading auf der „World of Trading“

Beim am Freitag beginnenden Stelldichein der Broker- und Traderszene in Frankfurt spielt Social Trading wieder eine wichtige Rolle.

Dienstag, 18. November 2014

Social Trader, eine neue Spezies

Die Anforderungen an einen Signalgeber im Social Trading sind hoch. Neben der attraktiven Rendite, die seine Follower erwarten, muss er noch viel mehr leisten, um sich in diesem neu entstehenden Markt zu etablieren.

Donnerstag, 13. November 2014

Kaufsignale von der Crowd

Über Social-Media-Kanäle findet immer mehr Informationsaustausch über die Finanzmärkte statt. Tweets, Facebook- oder Foreneinträge bilden ein scheinbar buntes und unübersichtliches Chaos an Meinungen, Hinweisen und Stimmungen zu Einzelaktien, aber auch ganzen Anlageklassen.

Dienstag, 11. November 2014

Vermögensmanagement aus dem Netz

Das Web 2.0 macht es möglich: Eine Vermögensverwaltung in Eigenregie kann der Privatanleger inzwischen über eine Reihe von Portalen selbst aufbauen. Über entsprechende Online-Fragebögen kann er seine finanziellen Ziele und seinen Sparbedarf definieren, kann sich selbst ein Portfolio aus verschiedenen Anlageklassen zusammenstellen und sogar Spar- oder Riesterverträge mithilfe der Anbieter abschließen, die ihn dabei untersützen.

Samstag, 8. November 2014

Das Kollektiv gegen den Fondsmanager

Der soziale Netzwerkgedanke hat Einzug ins Fondsmanagement gehalten - zumindest bei einer Reihe von Produkten, die teils bereits seit einigen Jahren am Markt sind. Die Motivation der Initiatoren ist ähnlich gelagert wie beim Social Trading: Die technologischen Möglichkeiten des Web 2.0 auszunutzen, den "Mitmach-Gedanken" aus den sozialen Netzwerken aufzugreifen; und nicht zuletzt: mehr Rendite durch den Einsatz "kollektiver Intelligenz" zu schaffen. Die Unzufriedenheit vieler Anleger mit der Performance, aber auch mit den Kosten und der Intransparenz herkömmlicher Fondsprodukte hat den Anbietern noch einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben.

Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...